Morgens, nach dem duschen, sie sehen in den Badezimmerspiegel – vollgedampft – und erkennen nur noch grob, was von ihrem Gesicht sichtbar ist.
Können sie sich vorstellen, dass die meisten Menschen täglich sich selbst nur in verdampften Spiegeln sehen?
Das Entdecken unserer persönlichen, eigenen Identität gleicht oftmals einer Suche nach einem weniger verdampften Teil eines Spiegels. Wir nehmen uns nicht mehr die Zeit, zu warten, bis wir klar sehen können. Der Prozess des Entdeckens ist ein wesentliches Merkmal unserer eigenen Persönlichkeit, welcher manchmal sehr lange andauern kann. Leider haben wir schon sehr viele Dampfplauderer und Heißluftabsonderer in unserem Umfeld, welche uns irrige Vorstellungen davon geben, wie wir sein sollten. Ich weiß aus eigener Erfahrung wie schwer es ist, sich von diesen zu trennen und den eigenen Spiegel vom Dampf zu befreien, bis die Konturen des eigenen Ichs deutlich sichtbar sind. Nur glauben sie mir, beim rasieren schneiden sie sich dann sehr viel seltener.