Wie komme ich darauf, dass dasselbe nicht das Gleiche ist? Stellen sie sich einmal drei Personen vor, interessanterweise haben alle den selben Vornamen, zum Glück nicht den gleichen Nachnamen, sonst könnten wir sie ja gar nicht auseinander halten:

Es sind Frauherr Eins, Frauherr Zwei, Frauherr Drei!

Alle drei wurden entlassen- und sitzen nun zu Hause und lesen auf einem Blog wie diesem ein Zitat: „So ist das im Leben: Wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich eine andere.“ Alle lesen zwar dasselbe Zitat. Jedoch ist die gedankliche Wirkung sehr unterschiedlich. Frauherr Eins kann sich darunter etwas bildhaft vorstellen, versteht dass bei aller Freude in der Vergangenheit es notwendig wird, etwas neues zu beginnen etc. Frauherr Zwei denkt irgendetwas in Richtung, „blöde Türen“ und Frauherr Drei überlegt zuerst, wie das wohl parallel funktioniert, Flaschenzug, Elektronik ….?

Sie lesen weiter und somit folgendes Zitat:„Wenn die anderen glauben, man ist am Ende, dann muß man erst richtig anfangen!“ Frauherr Eins schluckt und macht sich Gedanken über die anderen, seine Familie, Freunde, Nachbarn, Bekannten und ehemalige Kollegen und überlegt, dass man unbedingt mit seinen Freunden darüber sprechen muss. Frauherr Zwei wird von Motivation gepackt und denkt, ja die anderen, denen werde ich es schon zeigen … Frauherr Drei verfällt bei dem Gedanken an andere in eine leichte Depression.

Ein paar Zeilen weiter nun das letzte Zitat: „“Wir dürfen nie vergessen, dass die Zukunft zwar gewiss nicht in unsere Hand gegeben ist, dass sie aber ebenso gewiss doch auch nicht ganz außerhalb unserer Macht steht.” Frauherr Eins überliest es , Frauherr Zwei findet es etwas „überkanditelt“ nur Frauherr Drei findet wieder Hoffnung für die Zukunft, denn es ist ja wohl nicht ganz unmöglich …

Jonny-Hofer-by-Rosemarie-Hofer-Blog118Alle drei Zitate wollen motivieren, wollen Hoffnung machen ohne die Vergangenheit schlecht zu machen, nur fasst es jeder unterschiedlich auf.

Zitate können helfen, Sprüchen können aber genauso ihr Ziel verfehlen, es sagt nichts über Qualität oder Inhalt aus.

Wenn sie jedoch einen finden würden, der in der Situation und zu ihnen passt, kann er als Leitmotiv herhalten, als Punkt, an dem manchmal die Möglichkeit besteht, sich aufzurichten. Falls sie einmal in einer solchen oder vergleichbaren Situation stecken, suchen sie sich ruhig solange ein Zitat welches zu ihnen passt und nutzen sie es als Leitmotiv, auch wenn die anderen es nicht verstehen würden, es als quatsch abtun, denn sie wissen ja, nur weil sie es gut finden , muss es ein anderer nicht! Denn nur weil drei dasselbe lesen, müssen sie noch lange nicht das Gleiche verstehen.