Gerät ihre Welt, so wie sie einmal war oder heute ist, auch immer öfter außer Kontrolle? Strömen auch so viele Dinge von außen auf sie ein, dass sie das Gefühl haben nicht mehr die wichtigen Dinge des Lebens in ihnen selbst zu spüren, zu hören, zu fühlen? Haben sie das Gefühl, dass die allgemeine Hektik der heutigen schnelllebigen Zeit ihnen die Entscheidungen für ihr eigenes Leben abnimmt?

Jonny-Hofer-by-Rosemarie-Hofer-Blog125Mit ging es so! Was erwartet man nicht alles von mir: ein liebevoller Ehemann und Partner, ein verständnisvoller Vater, ein Mann der sich auch um den Haushalt kümmert, ein Mann der sich gesund ernährt, ein Mann der Sport treibt um möglichst fit durchs Leben zu laufen, ein Mann der erfolgreich ist im Beruf, ein Mann der sich auskennt, egal ob in der Literatur, in der Musik, im Internet und auch noch ein paar Ehrenämter ausfüllt.

Man erwartet das von mir? Nein, ich war der Meinung, dass man das von mir erwartet. Es ist nichts anderes als eine Art der gesellschaftlichen Vorgabenüberflutung. Es sind letztlich keine Vorgaben, nur Vorschläge des Lebens. Wenn sie alle gleichermaßen erfüllen wollen, ist dass, als würden sie als ungeübter Skifahrer geradeaus und vor allem immer schneller werdend einen Hang hinunter fahren und es bleiben ihnen zwei Möglichkeiten: Entweder sie fallen schnell freiwillig hin, dann tut es nur ein bisschen weh oder sie sausen, nein rasen zu Tal bis der unweigerlich auf sie zukommende Sturz sie Lebensgefährlich verletzt.

Falls sie nun glauben, dass sie sich einfach nur vorsichtig nach unten kauernd auf ihren Brettern warten, damit es nicht so schlimm wird, kann ich ihnen nur versichern, am Anfang mag es sich so anfühlen, nur mit der Zeit wird die Fahrt noch schneller.

Wenn sie auch das Gefühl haben, dass sie so beschäftigt sind mit all ihren Vorgaben, Vorstellungen, Aufgaben, dass sie gar nicht mehr selbst entscheiden, welche sie wie, wann, wo erledigen „müssen“ und wenn sie gar nicht mehr merken, dass sie diese noch nicht mal aus eigenem Antrieb machen sondern nur noch funktionieren weil man es eben tut, dann sollten sie genau jetzt einmal inne halten!

Jetzt – sollten sie sich wirklich mal ein paar Fragen stellen wie: Mach ich das, was ich tue voller Freude, ausgeglichen und glücklich oder begleitet mich täglich eine gewisse Müdigkeit, Stress, oder fühle ich mich stetig ausgelaugt? Bin ich vielleicht sogar unglücklich, mache mir dauernd Sorgen oder fühle mich sogar depressiv?

Wenn sie bemerken, dass sie die meisten Dinge tun, nur weil sie alle tun und wenn sie diese tun und daran sogar festhalten, Tag für Tag, obwohl sie sie nicht mögen (von hassen will ich gar nicht reden) dann betreiben sie einen gefährlichen Betrug an ihrem Selbst, ihrem authentischen Ich.

Wenn sie nun glauben, der hat leicht reden, der Schwätzer, was weiß der schon von meinen Sorgen und Problemen, können sie nur eines erreichen, nichts! Da sie Sorgen und Probleme haben, im übrigen wie alle anderen Menschen auf dieser Welt auch, dann ist es deren Aufgabe sich um deren Sorgen und Probleme zu kümmern und die ihre, sich um ihre Sorgen und ihre Probleme zu kümmern. Richtig, es ist ihre Aufgabe ihr Leben zu gestalten und zu verändern. Wenn sie denken, bei mir ist es anders oder halt so, wie es ist, dann begraben sie in dem Augenblick ihr authentisches Selbst, wobei der Vorteil des Begrabens der ist, man kann jederzeit die Schaufel in die Hand nehmen und wieder anfangen auszugraben …

Wenn sie also keine Hoffnung mehr spüren und keinerlei Optimismus, ist das ein Zeichen der Selbstaufgabe, sie haben keine Ahnung mehr oder wollen auch gar nicht mehr wissen, was ihnen selbst wichtig ist.

Denken sie einmal darüber nach, ob es wirklich so lobenswert ist, die Erwartungen der anderen zu entsprechen. Welche Erwartungen haben sie an sich?

Schreiben sie doch in den nächsten Tagen einmal in einen Block, was sie für eigene Erwartungen an sich stellen, wenn sie das Thema Musik lesen. Wollen sie selber Musik machen, oder hören, oder …

Es gibt Zeiten, da müssen sie bereit sein, alle Aspekte ihres Lebens in Frage zu stellen, einschließlich der Dinge, die sie als richtig, tatsächlich oder gegeben hinnehmen, um so herauszufinden, was die wirklich wichtigen Dinge, die richtigen Dinge für ihr Leben sind.

Schreiben sie es auf, seien sie ehrlich zu sich selbst, werden sie sich einmal klar, was sie möchten, finden sie eine neue Definition.

Was für eigene Erwartungen habe ich an mich:

+ Gesundheit

+ Arbeit

+ Partnerschaft

+ körperliche Liebe

+ Zeit

+ Eigene Erscheinung

+ Hobby

+ Unabhängigkeit

+ spirituelles Leben

usw.