Von Zeit zu Zeit, genauer gesagt in letzter Zeit sogar vermehrt, erfahre ich in den Coachings, dass immer mehr Menschen Probleme in ihrer Partnerschaft haben. Manche sind zum 2ten, manche bereits zum 3ten Mal verheiratet und haben immer noch nicht bemerkt, dass eine Partnerschaft nach einer gewissen Zeitspanne der Verliebtheit peu à peu in die Phase des Partnerschaftsmanagements übergehen sollte. Liebe und Partnerschaft ist ein Prozess zwischen sich ändernden Individuen, was eben auch immer wieder neue Aspekte, neue Situationen, neue Einstellungen verlangt.
Jonny-Hofer-by-Rosemarie-Hofer-Blog128
Es ist natürlich nicht möglich in einem kurzen Artikel, sofort funktionierende Antworten auf brennende Fragen zur Rettung einer Partnerschaft zu bieten, jedoch ist es möglich anhand von ein paar Beispielen klar zu machen, das jeder etwas tun kann, um eine gewisse Frische für beide Seiten beizubehalten. Ich möchte hier nicht auf die Willenskraft der Partner eingehen eine Beziehung am laufen zu halten, das wäre von meiner Seite unredlich. Willenskraft entspringt der Motivation, welche nicht unbedingt als eine dauerhaft angelegte Tugend bekannt ist. Automatismen dagegen helfen da schon besser, nicht sehr schnell – jedoch länger.

Ein Beispiel aus meinen Coachings ist die RESET-WEEK !

Im Gegensatz zu irgendwelchen stark motivierten Willensaktionen geht es in dieser Woche um kleine punktuelle und bereits nach der Verliebtheitsphase beginnende Besonderheiten.  Diese werden von mir in einem Coachingplan (Automatismen dieser Art entstehen selten durch daran denken …) individuell für beide Seiten zusammengestellt, ähnlich einem Trainingsplan im Sport. Es geht darum immer wieder frische Momente in die Partnerschaft einfließen zu lassen.

Ich bin über die letzten Jahre (Jahrzehnt) auf sieben Grundparameter bei Partnerschaften gekommen und habe 28 verschiede Partner Wochen entwickelt. Diese gibt es wiederum für verschiede Stadien der Partnerschaft.

Die RESET WEEK (7 Tage) ist eine leichte Variante daraus.

Nachfolgend ein paar Tage als aus einer meiner Konzeptwochen als Beispiel:

Tag 1

Morgens. Nach dem Wachwerden, setzen sich beide Partner entspannt gegenüber, halten sich in die Hände und sehen sich nur ganz fest in die Augen, mindestens 5 Minuten. Am Anfang mag es schwierig sein und mit Lachen begleitet, nach einer kurzen Zeit werden beide allerdings wahrnehmen, dass, was die Philosophen den Spiegel der Seele nennen, also die Augen, eine sehr intimer Ort für Gefühle sein kann.

Mittags. Beide führen ein Telefonat miteinander, nur anders als sonst. Jeder hat ein anderes Set mit 7 Karten bekommen und auf diesen steht jeweils ein anderes Wort. Beide sollen mit Hilfe dieser 7 verschiedenen Worte dem anderen erklären, warum er/sie liebt. Jedes dieser 7 Worte sollten nur einmal genutzt werden.

Abends. Jeder hat als Aufgabe für das Abendessen ein Accessoire zu besorgen. Eine Duftkerze und einen besonderen Nachtisch.

Tag 2

Morgens. Nach dem Wachwerden, setzen sich beide Partner entspannt gegenüber, halten sich in die Hände und sehen sich nur ganz fest in die Augen, mindestens 8 Minuten.

Mittags. Beide führen ein Telefonat miteinander, nur anders als sonst. Jeder hat ein anderes Set mit 14 Karten bekommen und auf diesen steht jeweils ein anderes Wort. Beide sollen mit Hilfe dieser 14 verschiedenen Worte dem anderen erklären, warum er/sie liebt. Jedes dieser 14 Worte sollten nur einmal genutzt werden.

Abends. Jeder hat als Aufgabe für das Abendessen zwei Accessoire´s zu besorgen. Jeder eine Blume und das andere ist ein Massageöl bzw. ein Obstkorb.

Tag 3

Morgens. Nach dem Wachwerden, setzen sich beide Partner entspannt gegenüber, halten sich in die Hände und sehen sich nur ganz fest in die Augen, mindestens 10 Minuten.

Mittags. Beide führen ein Telefonat miteinander, nur anders als sonst. Jeder hat ein anderes Set mit 21 Karten bekommen und auf diesen steht jeweils ein anderes Wort. Beide sollen mit Hilfe dieser 21 verschiedenen Worte dem anderen erklären, warum er/sie liebt. Jedes dieser 21 Worte sollten nur einmal genutzt werden.

Abends. Crazy Dining Pic Nic (egal wie das Wetter ist) – an diesem Abend gehen sie aus und benötigen dazu wieder ein paar Accessoire´s. Jeder hat wieder eine Aufgabe unabhängig und ohne Absprache, im einzelnen: Partner A besorgt Crazy Dining Pic Nic Decke, Kerze/Licht, Farbige Lätzchen, Getränke, Getränkeöffner. Partner B besorgt Teller, Besteck, Gläser/Becher und etwas zu Essen.

Tag 4

Morgens. Nach dem Wachwerden, setzen sich beide Partner entspannt gegenüber, halten sich in die Hände und sehen sich nur ganz fest in die Augen, mindestens 12 Minuten.

Mittags. Beide nehmen sich Zeit mit einer digitalen Kamera/Handy ca. 30 Minuten lang Bilder zu fotografieren, die sie als Grundlage für die Geschichte/den Vortrag nehmen, Abends ihrem Partner zu erklären, warum er/sie der ideale Partner ist.

Abends. Partnervortrag mit den Bildern als Eingebung, danach sehen sich beide die gemachten Bilder an ……

es ist nur ein Ausschnitt aus unendlich vielen Möglichkeiten!

Tun sie ab und zu einmal Dinge nicht so, wie sie diese normalerweise, einfach so, gedankenlos, automatisch tun, bloß weil sie es als wahr akzeptieren – testen sie doch mal neue Gedanken!

Coachingreisen +++ nach Dubai, Abu Dhabi, Aspen/Colorado, Maui/Hawai, u.a. +++